Archiv

Ein Date als Ablenkung?
Ein Date aus Frust?
Ein Date .... aus Verzweiflung?

Warum sind Dates so verdammt schwierig? Schlie?lich trifft man sich doch mit einem Menschen, den man mag und bei dem man weiss, dass er durchaus vorzeigbar w?re. Aber trotzdem enden sie doch immer wieder in einer betretenden Stille; zu einem Zeitpunkt an dem wahrscheinlich kaum ein Thema die
Stimmung wieder heben k?nnte. Wenn ich auf Vergangenes zur?ckblicke bekomme ich gro?en Respekt vor Zuk?nftigem.
Denn mein Glaube an das "perfekte Date" hab ich inzwischen verloren und erwarte nur noch geringf?gigen Spa?.
Sollte man daten um nicht allein zu sein? Ist es tats?chlich notwendig jemanden zu treffen um der Massenpanik vor dem Single- Leben zu entfliehen? Es scheint der Trend zu sein, dass sich immer mehr P?rchen zusammenschlie?en um nicht am Rande der Gesellschaft zu stehen.
Doch wenn das der einzige Grund ist zu daten, stell ich mich lieber an den Rand und schaue zu. Ich bleibe datefrei!

5 Kommentare 4.3.05 16:25, kommentieren